Altes Gästebuch des Heimatvereins Letmathe

Der Gästebuchdienstleister des alten Gästebuchs hat leider seinen Dienst eingestellt. Über einen Eintrag in unser neues Gästebuch würden wir uns sehr freuen.

72.) peter aus iserlohn stübbeken (Samstag, 15. Sep 2012)
EMail: pegah@gmx.com
Kommentar zur Homepage: Ein kleines Video vom Brückenfest 2012 gibt es auf www.treffpunkt-mk.de.

71.) Andy Latzke aus Pillingsen (Montag, 27. Aug 2012)
EMail: meikeundandy@yahoo.de
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe Letmather!
Danke schonmal an die Initiatoren
dieser Webseite. Toll.
Da schlägt das Letmather Herz
höher.
Mein kleines Anliegen.
Ich bin auf der Suche nach den
kleinen -Letmathe- Aufklebern für’s
Auto. Damit meine ich lediglich den
Schriftzug -Letmathe- und nicht unser
Stadtwappen. Wer kann mir sagen
wo ich solch einen Aufkleber
bekommen kann? Danke vorab für
die Hilfe.

70.) Peter Eyring aus 58644 Iserlohn, Pillingser Weg 31 (Samstag, 28. Jul 2012)
EMail: pceyring@freenet.de
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Herr Dornhoff, bei der Auführung der Siedlergemeinschaften in Letmathe vermisse ich die \”Siedlergemeinschaft Pillingser Kopf\” Gruß Peter Eyring

Kommentar des Webmasters:
Hallo Herr Eyring!

Vielen Dank für den Hinweis auf den fehlenden Eintrag und die per E-Mail zugesandten Informationen. Gerne haben wir die Siedlergemeinschaft Pillingser Kopf in die Liste der Siedlergemeinschaften auf der Seite heimatverein-letmathe.de aufgenommen.

U. Dornhoff

69.) Thomas Gust aus Dannenberg Elbe (Montag, 09. Jul 2012)
EMail: th.gust@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo
wir sind 1971 von Lethmate weckgezogen ich ging damals in die Bartholumäus Schule gegangen.Meine Klassenlehrerin hieß Frau Gebken.Wir wohnten damals in der Friedrich-Ebertstraße-7-9.

68.) Werner Samjeske aus Kerpen früher Hohenlimburg (Donnerstag, 14. Jun 2012)
EMail: Werner-Samjeske@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ich erinnere mich an den Realschul-Schulgottesdienst in der evangelichen Friedens-Kirche. Dort predigte Pastor Otterstein in “meinen” Jahren bis 1969.
Er erzählte mehrmals, dass im Kessel von Stalingrad plötzlich “weiße Gestalten” aufgetaucht seien und verschiedene deutsche Soldaten aus diesem Kessel geführt hätten.
Ich weiß nicht, ob das real ist und ob er Stalingradkämpfer war!?

67.) Josef Blum aus Kreuzau (Sonntag, 29. Apr 2012)
EMail: jundiblum@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ca. 14 Tage vor Kriegsende teilte ein Pfarrer in der Sonntagsmesse in St.Kilian mit,
es gebe eine Weissagung, dass ein großer Krieg ausbrechen werde und dass dieser 14 Tage
nach einem Bombentreffer des
Kirchturms beendet sein werde. Er halte von solchen Vorhersagen zwar nicht viel, wolle jedoch der Gemeinde mitteilen, dass der Kirchturm am vorigen Tag von einer Granate getroffen worden sei. Ca. 14 Tage später war der 2.Weltkrieg tatsächlich zuende.
Kann sich jemand an diese Einzelheiten erinnern? Wer war der Weissagende? Wer war der Pfarrer? Stimmen meine Erinnerungen? Ist von dieser
Weissagung schon anderswo berichtet worden?
Ich wäre sehr froh, wenn ich
Antworten auf diese Fragen bekommen könnte.

Kommentar des Webmasters:
Hallo Herr Blum!
Vielen Dank für Ihren Eintrag in unser Gästebuch. Die Weissagung, die Sie in Ihrem Gästebucheintrag ansprechen, ist mir bekannt. Sie wird erwähnt in den Büchern „Geschichte der kath. Pfarrgemeinde St. Kilian – Letmathe“ von Peter Trotier und „Letmather Bürger erinnern sich an die Zeit von 1930 bis 1945“ von Alois Grusemann. Nicht bekannt ist mir, daß ein Pfarrer von dieser Weissagung 14 Tage vor Kriegsende in einer Sonntagsmesse berichtet hat. Auch Herr Grusemann, den ich entsprechend befragte, wußte hiervon nichts.
Die Weissagung stammt von dem Priester Josef Vogelsang (geb. 1841 in Hagen), der von 1870 bis zu seinem Tod im Jahr 1902 Kaplan in Letmathe war. Sie besagt sinngemäß, daß es einen großen Krieg gäben würde und dieser Krieg erst zu Ende sei, wenn der Kirchturm von St. Kilian von einem Geschoß getroffen würde. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs am 15. April 1945 wurde der Kirchturm tatsächlich von einer Granate getroffen, die vom Honsel her anrückende amerikanische Soldaten abgefeuert hatten. Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht.

Grüße aus Letmathe
U. Dornhoff

66.) Birgit Henneboehle Albanese aus St Charles Missouri USA (Sonntag, 15. Apr 2012)
EMail: bbalbanesse@yahoo.com
Kommentar zur Homepage: Ich wohne in Amerika. Meine Familie ist in 1970 ausegewandert. I vermisse meine Heimat sehr. Am 4 Juli bis zum 18 Juki werde ich meine Heimat besuchen.

65.) Heinz-Jürgen Kuper aus Ahaus (Sonntag, 08. Apr 2012)
EMail: heinz-juergen.kuper@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Habe seit meiner Geburt 1943, 21 Jahre in der Marienstraße gelebt und viele schöne Erinnerungen an diese Jahre und die Menschen in meinem damaligem Umfeld.
Freue mich über die Möglichkeit auf diesem Weg neues über Letmathe zu erfahren.
Danke!

64.) Ingrid Beckmann(Dienstag, 31. Jän 2012)
EMail: beckmann_i@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Liebe Leser,

weiß jemand was aus dem Lehrer Fritz Beckmann geworden ist ?

Es könnte mein Opa gewesen sein.

Viele Grüße

Ingrid Beckmann

Kommentar des Webmasters:
Antwort per E-Mail. webmaster heimatverein-letmathe.de

63.) Werner Samjeske aus Kerpen (Donnerstag, 05. Jän 2012)
EMail: Werner-Samjeske@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ich bin zwar in Hohenlimburg geboren, habe aber die Realschule Letmathe von 1964-1969 besucht(2 Kurzschuljahre).
Fahrt jeden Schultag mit dem Bus Linie 1 von Hohenlimburg Elseyer Krankenhaus bis Letmathe Bahnhof. Rückfahrt zeitweise auch mit der Linie 17. Viele Grüße, Werner Samjeske

62.) Josef Blum aus Kreuzau (Montag, 21. Nov 2011)
EMail: jundiblum@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Bertifft: Trilling Kuhlen Pavillon ,hier Korrekturen.
Meine Recherchen haben ergeben, dass Herr Walter Trippe nicht Schulrat, sondern Schulleiter der Realschule war. Außer den genannten Kindern hatte er noch einen Sohn Gundolf (Jg.1929). Herr Frank soll nicht Landrat, sondern Leiter der Landwirtschaftsschule gewesen sein.

61.) Nele aus Letmathe (Dienstag, 29. Mär 2011)
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe Letmather und Liebhaber,
Ich wohnen nun mein ganzes Leben (20 Jahre) in Letmathe und bin hier immer glücklich gewesen. Meine Stadt möchte ich nie missen und hoffe, dass ich ewig hier bleiben kann.
Aber Einiges stört mich leider mittlerweile doch besonders…wer bitte entscheidet, dass unsere Stadt so verkommt???Wir müssen unsere Villen verkaufen und von dem eingebrachten Geld zahlen wir die Renovierung einer Villa in Iserlohn und unser Bahnhof der verkommt, wie der ganze gennaer Stadtteil!!!
Ich habe mir vorgenommen noch mindestens 60 Jahre hier zu leben, aber nicht in der Bruchbude Letmathe sondern in dem Letmathe in dem meine Kinder und ihre Kinder eine ebenso glückliche und schöne Kindheit in einer wundervollen Umgebung erleben sollen, wie ich es habe.

Mich nervt es ein wenig dass die Politik vorzüglich in alten (iserlohner) Köpfen statt findet die nur bis zur nächsten Wahl ihren Tunnelblick richten und €-Zeichen in den Augen haben, wenn sie daran denken Iserlohn zur Touristen Stadt zu machen.
Wenn man sich diese Kommentare mal durchliest, wollen die Leute aber nach Letmathe. Wir leben im Märkischen Kreis und nicht in Iserlohn, wir wählen für den Märkischen Kreis und nicht für Iserlohn, also lasst gefälligst die Mittel in den Märkischen Kreis fließen und nicht hauptsächlich in Iserlohn!!!!
Auf den Fotos sieht unsere Trillingsche Villa so prachtvoll aus, sie gehört zu unserer Geschichte, sowas verkauft man nicht einfach!Vorallem nicht gegen den Bürgerwillen…wenn mir ein Politiker sagt, dass er nicht wisse dass das so ist und gegenteilig gewählt hat, der sollte mal ernsthaft über einen Rücktritt nachdenken aber zumindest über seine Aufgabe als VOLKSvertreter.

Ganz viel Lob an die tolle Website und für die Möglichkeit dieses Gesprächsforums

Wir Letmather sind ein sehr spezielles und patriotisches Völkchen…man sollte uns nicht unterschätzen!
Ein mal Letmather immer Letmather

60.) Stefan Klingner aus Neu-Anspach (Montag, 01. Nov 2010)
EMail: stefan-kl@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo !

Ich suche nach weiteren Angehörigen. Unteranderem nach meinem Opa Karl Klingner, geb. 02.06.1912. Was ich bereits in Erfahrung bringen konnte das er 1966 in Lehtmathe lebte und mit 36 als Busfahrer bei der Iserlohner Kreisbahn (heute MVG) gearbeitet hat. 1972 ist er in Pension gegangen. Leider ist nicht bekannt, ob es noch weitere Angehörige gibt und wann er Verstorben, und woh er beerdigt wurde.

Sollte jemand hier jamanden kennen der Herr Karl Klingner kennt würde ich mich über eine Nachricht freue.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Klingner

59.) Flora von Bistram/Autorin aus Niedersachsen (Samstag, 18. Sep 2010)
EMail: floravonbistram@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Viele unvergessliche Jahre lebte ich (Jahrg 1949)in Letmathe, das auch in meinem Buch LEBENSSCHERBEN ausgiebig beschrieben wird. Ob Grundschule St. Kilian oder Gymnasiumszeit Hohenlimburg, Stadtranderholung… ein ganzes Arsenal von Bildern begleitet mich.
Immer wieder kehre ich zurück.
Flora

58.) Chico aus Der zeit Oestrich und in Letmathe bei Humpferstrasse (Montag, 19. Jul 2010)
EMail: fm_msousa@sapo.pt
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe Letmather! Ich freu mich so ne schönne seite über so ne schönne stadt zu sehen, ich bin seit 1984 nicht mehr in Letmathe und gar nicht mehr in Deutschland. aber hab so verrückte sehnsucht auf beiden!!!!!! Letmathe war ja, und ich wette es ist ja immernoch, wirklich eine fantastische Stadt!!!!! Seit dem leb ich in Portugal, aber ich will ja nicht sterben ohne alle zentimeter von Letmathe wieder besuchen!!!!!!! Und diese sehnsucht tötten!!! Alles gutte für alle, und herzlichen dank für die wunderschönnen erinerungen!!!!!!!!!!!!

57.) nicole aus herzogenrath (Dienstag, 08. Jun 2010)
EMail: sweet_lady2811@gmx.de
Kommentar zur Homepage: schönen guten abend ich hoffe euch geht es gut ich muss unbedingt was los werden und zwar weis ich schon lange von dem letmathe wappen und was da noch so zu gehört aber eins muss ich mit stolz sagen denn mein nachname ist LETMATHE lg eure nicole

56.) Tayfun Sencan aus Letmathe (Montag, 31. Mai 2010)
EMail: Sencan_t@hotmail.com
Kommentar zur Homepage: Ich bin bereits viel durch
Deutschland gereist. und jede
Stadt hat ihre Vorzüge bzw.
nachteile. und im Endeffekt
fällt mir eines auf. die
schönste Stadt ist und bleibt
Letmathe…..Daher habe ich
mich auch hier selbständig
gemacht.

Ein großes Kompliment an alle,
die das hier aufgebaut habe..

55.) horst kemper aus 50170 kerpen (Dienstag, 11. Mai 2010)
EMail: hi_ho.kemper@t-online.de
Kommentar zur Homepage: da gehe ich per zufall auf die seite von letmathe meinem geburtsort und bis 1961 dort gelebt.da finde ich einen kommentar meines schulfreundes
michael steffens.wir besuchten von 1949-1953 gemeinsam die kilansschule bis er dann 1953 mit seinen eltern nach brasilien ging.danke für die einrichtung der seite.ich habe schon kontakt zu michael aufgenommen und bin sehr erfreut ihn wiedergefunden zu haben.also liebe grüße an letmathe am lennestrand wo die misthaufen qualmen…
horst kemper

54.) Michael Steffens aus Blumenau- Brasilien (Donnerstag, 22. Apr 2010)
EMail: michelsteffens@brturbo.com.br
Kommentar zur Homepage: Ich bin in Brilon Wald geb. im Mai 1944 und habe in Letmathe gelebt bis 1953 dann sind wir nach Brasilien ausgewandert,von 1948 bis 1953 haben wir auf Windhuegel,7 in einem kleinen holzhaus gewohnt das mein vater sebst gebaut hat als er aus dem Krieg kam .Habe sehr gute erinerungen an diese zeit !!!

Kommentar des Webmasters:
Wir bedanken uns bei Herrn Steffens für den Gästebucheintrag und senden Grüße nach Brasilien. Auf den Seiten der “Historischen Bildergalerie Letmathe und Oestrich” findet man unter folgendem Link ein Foto von der Familie Steffens und ihrem selbst erbauten Holzhaus: www.geldsetzer.de/oestrich/details.php?image_id=3878

U. Dornhoff

 

53.) Silke aus Letmathe (Samstag, 23. Jän 2010)
EMail: ichjetztauch66@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Bis vor ein paar Minuten wußte ich garnicht, daß Letmathe eine eigene Seite im Internet hat. Um so mehr freue ich mich darüber, daß ich durch einen Zufall auf diese Seite gekommen bin. Letmathe ist eine tolle Stadt, und ich wohne sehr gerne hier.
Ein großes Kompliment an Alle, die an dieser Seite mitgewirkt haben. Sie ist ganz toll geworden!
Viele Grüße Silke

52.) David aus Letmathe (Sonntag, 13. Dez 2009)
EMail: Desambia@web.de
Kommentar zur Homepage: Also Letmathe ist klein aber fein, aber wie schon gesagt worden ist der bahnhof zieht das gesamt bild so ein bisschen runter, wollen wir doch mal hoffen das der Bahnhof in nahe ferne noch erneuert wird, dann wäre Letmathe perfekt

51.) W.Nockemann aus Iserlohn (Mittwoch, 02. Dez 2009)
EMail: wilfried-nockemann@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Hallo,
ich bin in Letmathe aufgewachsen und habe über Jahre beim TV Letmathe Handball gespielt.Es war eine super schöne Zeit und ich suche Zeitungsungsberichte aus dieser Zeit.Das muß so in der Zeit von 1971 – 1982 gewesen sein.Letmathe ist eine Stadt die sich sehr positiv entwickelt und nach meiner Meinung Iserlohn weit übertroffen hat. Weiter so

50.) Thomas Völtz aus Gütersloh (Sonntag, 29. Nov 2009)
EMail: famvoeltz@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Nach vielen Jahren war ich mal wieder in Letmathe und muß sagen,es hat sich viel positiv verändert.Nur der Bahnhof sieht schrecklich aus.Bin in Letmathe aufgewachsen und komme immer wieder gerne zurrück. Schöne
Grüße aus Ostwestfalen sendet
Euch Thomas Völtz

49.) sandra aus bayern (Mittwoch, 18. Nov 2009)
EMail: sandra-hoeglauer@t-online.de
Kommentar zur Homepage: meine mutter Rosemarie ( geborene SCHOLZ) hat ihre kindheit und jugend in Letmathe und Oestrich verbracht.. ich suche ihre cousine Karin ( geborene Ketscher ) den ehenamen weiss ich leider nicht.. vielleicht kann mir jemand helfen.. liebe grüsse und danke sandra ( enzinger )

48.) Gerhard Lapp aus München (Dienstag, 10. Nov 2009)
EMail: lappgero@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Als Kinder haben wir 1945 aus Heeresbeständen der Nachrichtentruppe (Rückentragen für Kabeltrommeln) fahrbare Untersätze gebaut und sind damit vom Schälk die Schwerterstrasse hinunter gebraust. Leider habe ich darüber kein Foto. Weiß jemand etwas darüber und kann mir mit einem Foto helfen? Ich hätte über die “Karre” auch einen Bericht. Wie kann ich den veröffentlichen?
Dank im Voraus und Grüße aus München.

Kommentar des Webmasters:
Antwort per E-Mail. webmaster heimatverein-letmathe.de

47.) Elke Hilbrandt aus Iserlohn/Dröschede (Sonntag, 20. Sep 2009)
EMail: hilbrandt@arcor.de
Kommentar zur Homepage: Hallo, die Seite gefällt mir gut, echt gelungen.
Wer weiss, wann der “Berliner Bär” eingeweiht wurde, muss so um 1979-1985 gewesen sein. Es existiert ein Bild von der Einweihung mit Bürgermeister und der Tochter meines Mannes, wohl vom Kreisanzeiger Iserlohn.

Kommentar des Webmasters:
Antwort per E-Mail. webmaster heimatverein-letmathe.de

46.) Mathilde Heppe aus Letmathe (Donnerstag, 10. Sep 2009)
EMail: ueber_buecher@yahoo.de
Kommentar zur Homepage: Zu der Frage von Herrn Josef Blum: in der Villa Trilling befindet sich heute das Stadthaus incl. Bürgerbüro und Standesamt. Der Pavillon existiert nicht mehr.

45.) dkb aus do (Sonntag, 06. Sep 2009)
EMail: info@kulturbuehne.org
Kommentar zur Homepage: Schade, daß ich nichts von der politischen Orga finde. Wer ist der OB, welche Partei regiert usw. Hätte gern ein paar zustimmende Bemerkungen über das Brückfest gemacht, aber an wen ?

Kommentar des Webmasters:
Antwort per E-Mail. webmaster heimatverein-letmathe.de

44.) Matthias Kröger aus Neuss a. Rhein (Mittwoch, 02. Sep 2009)
EMail: matthias-kroeger@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Es ist mir immer wieder eine Freude, Neuigkeiten, aber auch Fotos aus der Vergangenheit dieser Seite zu entnehmen.

43.) krischak aus bochum (Montag, 27. Jul 2009)
EMail: krischak77@web.de
Kommentar zur Homepage: brauche hilfe!!!!! ich suche meine jugendliebe aus letmathe. ihr name war früher sabrina schulz, sie hat aber zwischenzeitlich geheiratet und wird wohl einen anderen nachnamen haben.sie wird ca 27 oder 28 jahre alt sein, früher hatte sie blonde haare und eine schlanke figur. wer kennt diese person? es wäre toll wenn sich einer meldet….

42.) Wolfgang Braun aus Wachtelweg 4 31089 Duingen (Sonntag, 19. Jul 2009)
EMail: praxisbraun@aol.com
Kommentar zur Homepage: Als ehemaliger “Bülzgrabener” kennen mich bestimmt noch einige. Ich bin gerne bei meinen Klassentreffen in Letmathe und grüße alle meine Lieben Ehemaligen. Super Home-page habt Ihr hier von meiner alten Heimat.Hallo B.Keilich! Mia Humpert und die Hausecke neben Hirschberger kennt doch J e d e r in Letmathe. Meine liebe Klassenkameradin war übrigens eine 1950 geb. Humpert. Nie vergesse ich Letmathe und die Stadtranderholung “Stübbeken” und und und.
Alles Liebe an Jede und Jeden von Wolfgang

40.) BARBARA KEILICH, geb. Humpert aus Darmstadt (Montag, 08. Jun 2009)
EMail: bkeilich@web.de
Kommentar zur Homepage: nun habe ich unter den historischen
Bilden doch noch was gefunden…
Gruss
B.K.

39.) BARBARA KEILICH, geb. Humpert aus Darmstadt (Montag, 08. Jun 2009)
EMail: bkeilich@web.de
Kommentar zur Homepage: Schade, dass gar nix über “Tante Mia”
zu finden ist, die das wunderbare
bürgerliche Lokal gegenüber von Haus
Letmathe von meinem Grossvater
Humpert übernommen hat. Es ragte
mit einem Eck in die Hagener Strasse
und soll sogar mal von einer
Strassenbahn gerammt worden sein…
Ich bin auf die katholische
Grundschule gegangen, zum Studium
dann endgültig von Letmathe
weggezogen, nie wieder ausser zu
Besuchen zurückgekehrt.

38.) Josef Blum aus Kreuzau (Dienstag, 26. Mai 2009)
Kommentar zur Homepage: Ich habe von 1943 bis 1945 in der Villa Trilling gewohnt.Es gab damals im Park der Villa einen schönen Jugendstil-Pavillon.Was hat man damit gemacht?
Kurz bevor die Amerikaner kamen, wurden an einer Stelle im Park Waffen und Munition vergraben. Hat man diese beseitigt?

Kommentar des Webmasters:
Antwort per E-Mail. webmaster heimatverein-letmathe.de

37.) Peter Watts aus Selles su Cher Frankreich (Donnerstag, 09. Apr 2009)
EMail: pwatts@free.fr
Kommentar zur Homepage: In 1954 habe ich eine Schuler Austausch mit Kalli und Franz Werner Humpert gemacht. In vom Steinstr 5
50 Jahre danach treffe ich regelmassig mit Kali.
Damals kannte ich Elke Grebe, Ingrid Hohmann, Ingrid Friske, gunter Pfaff, Hans Rink, Tone Krengel u.a.
Wer wohnt noch in Letmathe?

Grusse an alle
Peter

36.) Martina Gänswein aus 79777 Ühlingen (Mittwoch, 08. Apr 2009)
EMail: martina.gaenswein@uehlingen-birkendorf.de
Kommentar zur Homepage: Hallo liebe Letmather,
surve gerade in eurer Homepage und versinke in Erinnerungen. Meine Verwandtschaft wohnt in Stübbeken und als Kind und Jugendliche war ich jedes Jahr beim meiner Omi zu Besuch. Damals gab es in Letmathe eine Jugendband mit Namen “Zeus”- vielleicht weiß irgend jemand noch etwas davon und kann mir berichten. Meine Schwester Petra und ich waren mit Tidi (Christine) in den Ferien bei Bandproben und haben so manches mit ihnen erlebt. Ich fände es toll ein Lebenszeichen von den ehemaligen Bandmitgliedern zu bekommen.
Ich grüße alle Letmather, alle lieben Tiedemänner in Stübbeken und alle die mich vielleicht noch ein Wenig in Erinnerung haben.
Vielleicht finde ich wieder einmal den Weg zu euch.
Liebe Grüße
Martina Gänswein geb. Frommherz aus dem herrlichen Ühlingen im Schwarzwald

35.) Sascha Kuczil(Dienstag, 07. Apr 2009)
Kommentar zur Homepage: Sehr schöne Seite. Interessanter Ort.

Gruss
Sascha Kuczil

34.) Bernd Letmathe aus Schönberg i.Holst. (Mittwoch, 25. Feb 2009)
EMail: bletmathe@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Tja, mein Nachname verpflichtet wohl zu einem Gästebucheintrag auf dieser wirklich interessanten Homepage. Da auch meine Wurzeln letztendlich in Ihrer Region liegen, ist es mir eine besondere Ehre mich hier umfassend über die Gegend und Historie von Letmathe informieren zu können. Ein riesiges Dankeschön an den Ersteller dieser schönen Seiten. Herzliche Grüße aus dem hohen Norden bei Kiel von Bernd Letmathe!

33.) Karl Henneboehle aus Cedar Hill, Missouri (Sonntag, 25. Jän 2009)
EMail: merkur22@yahoo.com
Kommentar zur Homepage: Addendum to my last entry.
I lived in Letmathe until 1970. I went to Brabeck Schule and Nordfeld Schule. I was an altar boy (ministrant?) at St.Kilian Kirche. I am interested in finding old classmates of mine. Rainer Hasenkopf was a good friend as were Ulrich Weber, Hans Jurgen Kaitsch, Brigitte Hillbrand, Jochen Scholz Petra Wenzel. If you know any of these people, please ask them if they would be interested to get in contact with me.
Thank you again.

32.) Karl Henneboehle aus Cedar Hill, Missouri, USA (Sonntag, 25. Jän 2009)
EMail: mekur22@yahoo.com
Kommentar zur Homepage: I am looking for Rainer Hasenkopf. Please help me get i touch with im,
Thank You.

Kommentar des Webmasters:
Antwort per E-Mail. webmaster heimatverein-letmathe.de

31.) P.Schneider aus Letmathe (Samstag, 10. Jän 2009)
Kommentar zur Homepage: Schöne und informative Seite.
Bin gebürtige Letmatherin und
vermisse eigentlich auch eine
Webcam von Letmathe. Ist so etwas vielleicht mal geplant ?

Kommentar des Webmasters:
Hallo Frau Schneider!
Es freut uns, dass Ihnen unsere Seite gefällt. Wir sind stets bemüht, unsere Internetseite zu erweitern und zu verbessern. Die Einrichtung einer Webcam ist leider nicht geplant.
Grüße aus Letmathe
U. Dornhoff

30.) Hannsfrieder Siebert aus Letmathe (Donnerstag, 06. Nov 2008)
EMail: HaLoSie@aol.com
Kommentar zur Homepage: Außer der Gesamtgestaltung von \”www.heimatverein-letmathe.de\” ist die Chronikseite besonders gut gelungen. Danke für diese Infos

29.) Gerlind Schulte aus Letmathe (Samstag, 07. Jun 2008)
EMail: hausschulte@hausschulte.de
Kommentar zur Homepage: Hallo Letmathebesucher,
wir vermieten im alten Ortskern von Letmathe in einem historischen alten Fachwerkhaus eine sehr schöne Ferienwohnung mit Tel.und
wireless-lan. Schauen Sie mal auf unsere hompage.www.hausschulte.de
Viele Grüße aus dem schönen Letmathe
Gerlind Schulte

28.) Bernd Stracke aus Hamm (Donnerstag, 29. Mai 2008)
EMail: bernd.stracke@helimail.de
Kommentar zur Homepage: Hallo, bin zwar kein geborener Letmather, aber habe in meiner Kindheit meine Ferien bei meinen Großeltern (Paul und Anna Kowski)verbracht. Sehr schöne Seiten. Da kommen einige Erinnerungen wieder zurück. Viele Grüße aus Hamm, Bernd Stracke

27.) Christel Broady aus Lexington kentucky USA (Sonntag, 18. Mai 2008)
EMail: cortman@qx.net
Kommentar zur Homepage: Hallo Letmathe, viele Gruesse aus den USA. Eine Frage, kann man in Letmathe wireless internet service kaufen? Ich komme fuer einen Monat und moechte gerne die Antwort finden…
Fuer einen Tip waere ich sehr dankbar!
So long, Christel

Kommentar des Webmasters:
Hallo Frau Broady!
Vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag auf unserer Internetseite. Zu Ihrer Frage nach Wireless Internet in Letmathe: Nach meinen Informationen gibt es kein stadtweites WLAN in Letmathe. Es gibt jedoch einige Hotspots der Deutschen Telekom (Eiscafe Panciera, Hotel Neuhaus, Hotel Peiler). Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.hotspot.de.
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Letmathe.
Mit freundlichem Gruß
U. Dornhoff

26.) Angelika aus Münster (Donnerstag, 01. Mai 2008)
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Herr Dornhoff Habe Ihren Eintrag Erst jJetzt Gelesen,Aber Leider Bis Her Nicht Viel Von Stenglinsen Der 60 Jahre Gefunden. Das Neue Wie Es Jetz Aussieht Ja, Mich Intresiert Mehr Meine Kindheid Der 60 Bis 68 . Aber Trotz Allem Sind Auch Diese Seiten Toll Und Man Sieht Wie Letmathe Sich In Den Jahren Verändert Hat Gruss Von Einer Geborenen Letmatherin

25.) Bärbel Bumke aus Berlin (Montag, 10. Mär 2008)
EMail: marschschmidt@aol.com
Kommentar zur Homepage: Ich bin 1946 in Letmathe geboren und lebe seit 1965 in Berlin. Vielleicht erinnert sich noch jemand an Bärbel Morzick? Wäre schön etwas aus der Heimat zu hören.

24.) Elebete aus Letmathe (Montag, 04. Feb 2008)
Kommentar zur Homepage: Boah coole hp über letty ich finds cool das da was über die hagenerstr. und soooo is cool

23.) Vincent aus Berlin (Donnerstag, 03. Jän 2008)
EMail: ripper@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Hallo Sauerländer, wollt mal nen ganz lieben Gruß da lassen war über Silvester da und ich werd wieder kommen ;)

Ich beneide alle die dort Wohnen

22.) alexander w overweg aus houston texas (Mittwoch, 19. Dez 2007)
EMail: awodds@sbcglobal.com
Kommentar zur Homepage: outstanding i did not know all the details about my family thanks for the elucidation.best regards alex

21.) Jürgen aus Wuppertal (Montag, 10. Dez 2007)
Kommentar zur Homepage: Hallo zusammen!

Meinen großen Respekt für diese Seite. Ist wirklich sehr schön gemacht.

Ich bin geborener Letmather und habe bis 1998 auch in Letmathe gewohnt. Seit nunmehr fast 10 Jahren lebe ich in Wuppertal.

Grüße aus dem Bergischen
Jürgen

20.) Doris Quarz aus Bad Neuenahr-Ahrweiler (Mittwoch, 21. Nov 2007)
EMail: doris.willi1@freenet.de
Kommentar zur Homepage: Meine Mutter wohnte von ca. 1946 – 1948/49 in Letmathe, Gennaerstr. bei Familie Ruberg. Da ich, als Tochter, eine Familienchronik erstelle und bearbeite und mit meiner Mutter (heute 72 Jahre) sprach, erzählte sie mir, dass sie immer mit Fritz Ruberg gespielt habe. Meine Mutter würde es sehr interessieren, ob Fritz Ruberg noch lebt bzw. wo und ggf. Tel.-Nr.
Können Sie mir bei dieser Suche vielleicht helfen? Sie würden der alten Dame damit einen große Freude bereiten.
Vielen Dank schon im voraus und mit freundlichen Grüßen aus dem Ahrtal
Doris Quarz

Kommentar des Webmasters:
Hallo Frau Quarz!
Vielen Dank für Ihren Eintrag in unser Gästebuch. Ich habe Ihnen eine Antwort auf Ihre Frage in Ihrem Gästebucheintrag an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. Mit freundlichem Gruß
U. Dornhoff

19.) Wolfgang Braun aus Wachtelweg 4 31089 Duingen (Freitag, 02. Nov 2007)
EMail: praxisbraun@aol.com
Kommentar zur Homepage: Als ehemaliger “Bülzgrabener” kennen mich bestimmt noch einige. Ich bin gerne bei meinen Klassentreffen in Letmathe und grüße alle meine Lieben Ehemaligen. Super Home-page habt Ihr hier von meiner alten Heimat.Hallo B.Keilich! Mia Humpert und die Hausecke neben Hirschberger kennt doch J e d e r in Letmathe. Meine liebe Klassenkameradin war übrigens eine 1950 geb. Humpert. Nie vergesse ich Letmathe und die Stadtranderholung “Stübbeken” und und und.
Alles Liebe an Jede und Jeden von Wolfgang

18.) Uwe Schmidt aus Belgien, Plombières (Dienstag, 02. Okt 2007)
EMail: schmidt.email@gmx.net
Kommentar zur Homepage: Hallo Zusammen,
ganz liebe Grüße aus Belgien. Meine Familie und ich sind vor 7 Jahren aus Letmathe nach Belgien umgezogen.
Ich finde es sehr schön, dass es diese Seite gibt.
Uwe Schmidt

17.) marion Lotz.geb. Venz aus 50127 Bergheim (Sonntag, 02. Sep 2007)
EMail: marionlotz@aol.com
Kommentar zur Homepage: Hallo, ich habe von 1969-1975 in Letmathe gelebt. Leider kenne ich dort niemanden mehr. Aber ich freue mich über die Webseite, dort kann ich (geb.1962) noch in Erinnerungen schwelgen. Vielen Dank und liebe Grüße M. Lotz

16.) Lukas O. aus Letmathe – Nordfeld;) (Freitag, 10. Aug 2007)
EMail: derlukaz@web.de
Kommentar zur Homepage: coole Seite echt, bin ich per Wikipedia draufgekommen!!
Manches von wegen Krieg und so hat mich echt bissel schockiert weil ich das garnicht wusste, das hier auch Krieg war mit so rumgeballer und sowas…

Echt gut gemacht!

15.) Manfred Niemann aus Eisenberg/Pfalz (Donnerstag, 09. Aug 2007)
EMail: bumumm.niemann@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ich war verzaubert, als ich mir die alten Bilder von Letmathe angesehen hatte. Ich bin Jahrgang 1949 und fühlte mich bei einigen Bildern in meine Jugendzeit versetzt.
Danke für die Arbeit, die Sie sich gemacht haben.
Manfred Niemann

14.) A.P aus Letmathe (Mittwoch, 08. Aug 2007)
EMail: flocke50@web.de
Kommentar zur Homepage: Ich bin jetzt vor kurzen nach Letmathe gezogen und möchte sehr lange hier wohnen bleiben es ist super schön hier.

13.) Elena. aus Reutlingen (Samstag, 23. Jun 2007)
EMail: realjadzia@gmx.de
Kommentar zur Homepage: Hallo und herzliche Grüße von einer Exil-Letmatherin, die mittlerweile in Schwaben eine zweite Heimat gefunden hat. Werde mir jetzt ein paar Bilder hier angucken.

12.) angelika aus Münster (Freitag, 15. Jun 2007)
Kommentar zur Homepage: Habe da noch eine bitte wenn jemnd hat auch aus der zeit 1960 bis 1965,66 Bilder von der Albert Schweitzer Schule Danke

Kommentar des Webmasters:
Hallo! Ich empfehle Ihnen die Bildergalerie Letmathe-Oestrich (www.letmathe-oestrich.de). In der Bildergalerie sind hunderte Bilder von Letmathe, Oestrich und Umgebung gespeichert und es werden ständig neue Bilder hinzugefügt. Hier werden Sie am ehesten die Bilder finden, die Sie suchen.
Mit freundlichem Gruß
U. Dornhoff

11.) Karl-Heinz Deuerling aus Hagen-Hohenlimburg (Dienstag, 29. Mai 2007)
Kommentar zur Homepage: Durch den Hobbyhistoriker und Globetrotter Alois Grusemann, den ich vor einigen Tagen auf einer Rundreise kennenlernte, wurde ich auf Ihre Homepage aufmerksam.
Als Hohenlimburger Nachbar sind mir viele Chroniken und historische Bilder vertraut. Besonders die Auszüge aus den Büchern von Alois Grusemann fand ich sehr interessant. Auch hier wurde mit viel Kompetenz und Fleiß recherchiert.
Ihre Homepage ist sehr informativ und professionell gestaltet.
Mit freundlichen Grüßen
Karl-Heinz Deuerling

10.) Marcel I. aus Letmathe (Dienstag, 27. Feb 2007)
EMail: marcelimberger@aol.com
Kommentar zur Homepage: Letmathe ist schon ein schönes kleines Städtchen, wo es sich gut leben lässt!

9.) marco wittemann aus waldsee (Sonntag, 24. Dez 2006)
Kommentar zur Homepage: finde das dorf toll dann möchte ich mich noch bei der feuerwehr bedanken die haben mir meinen ball von dem feuerwehrdach geholt vielen dank weiter so!!!

8.) Joachim Welzel aus 58640 Iserlohn (Dienstag, 14. Nov 2006)
EMail: achim-iris-welzel@web.de
Kommentar zur Homepage: Liebe Letmather,
Ich bin 1958 in Letmathe geboren und habe bis 1970 in Letmathe gewohnt, anschließend bis 1992 im Ortsteil oestrich.
Ich sehe Letmathe immer noch als meine Vaterstadt an. Das wird auch immer so bleiben ! Den Lokalteil im IKZ verfolge ich mit großem Interesse.
Ich grüße alle Letmather
Ihr
Joachim Welzel

7.) Rudolf Bauschen aus 51371 Leverkusen (Freitag, 18. Aug 2006)
EMail: RBauschen@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Ich habe die beiden ersten Bände von Herrn Ness erhalten. Ich hätte gerne Kontakt mit Herrn Grusemann, da ich bis 1953 Bürger in Letmathe war.

Kommentar des Webmasters:
Hallo Herr Bauschen!
Vielen Dank für Ihren Eintrag in unser Gästebuch. Ich werde Ihnen die Anschrift und Telefonnummer von Herrn Grusemann per E-Mail zusenden.

Mit freundlichem Gruß

U. Dornhoff

6.) Alma-Maria Raible aus Paderborn (Donnerstag, 27. Jul 2006)
EMail: almaraible@aol.com
Kommentar zur Homepage: Guten Tag! Obwohl ich schon seit mehr als zehn Jahren in Paderborn lebe, schaue ich mir doch immer wieder mal Internetseiten aus meiner Heimatregion an. Will ja schließlich auch abseits der familiären Dinge auf dem Laufenden bleiben.

Es grüßt Sie ganz herzlich die Märchenerzählerin Alma-Maria Raible

5.) Tobias … aus Letmathe (Mittwoch, 12. Jul 2006)
Kommentar zur Homepage: Letmathe ist eine Schöne Stadt

4.) Bernd Letmathe aus 24217 Schönberg i.Holst. (Montag, 26. Jun 2006)
EMail: BLetmathe@t-online.de
Kommentar zur Homepage: Na, das ist ja eine richtig interessante und informative Seite hier.Auf der Suche nach den Wurzeln meines Nachnamens bin ich ja genau richtig gelandet.Ich würde mich freuen von weiteren Namensvettern zu hören,…..ich glaube, allzuviele wird es sicherlich nicht geben, oder?

Viele sonnige Grüsse von der Ostsee sendet Bernd Letmathe

3.) Nina St. aus Iserlohn/letmahte (Mittwoch, 07. Jun 2006)
Kommentar zur Homepage: Letmahte da wohne ich schon mein ganzes leben und könnte mir nimalz forstellen wo anders zu leben den hier ist meine heimat LETMAHTE

2.) Anja Krouse aus San Manuel, Arizona (Mittwoch, 17. Mai 2006)
EMail: anjakrouse@yahoo.com
Kommentar zur Homepage: Schoen eine Webseite von der Heimat zu finden. Bin gebuertige Letmatherin und habe 22 Jahre lang “Im Nordfeld” gewohnt (meine Eltern leben noch dort). Gute Arbeit! Macht weiter so!

Schoene Gruesse aus dem sonnigen Arizona!!

Anja

1.) Walter Hoffmann aus Bonn (Sonntag, 09. Apr 2006)
EMail: Info@walterhoffmann.com
Kommentar zur Homepage: Sehr geehrter Herr Dornhoff,

Ich habe den Bericht auf ihrer Homepage über die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) gelesen. Mein Opa Wilhelm Hoffmann wohnte auf der Gartenstr. 20 in Letmathe und war einer der Kommunisten der sich mit der SA Schlägereien lieferte.
Am 01.09.1938 wurde er verhaftet und nach Hagen gebracht, von Hagen wurde er in einen Transport nach KZ. Buchenwald geschafft und am 16.März 1944 verstarb mein
Opa auf dem Weg nach KZ. Neuengamme als politischer Häftling. Haben Sie Bücher
oder andere Quellen über die Zeit von 1930 bis 1944 die Sie mir nennen können?

Mit freundlichen Grüßen

Walter Hoffmann

Kommentar des Webmasters:
Sehr geehrter Herr Hoffmann!
Vielen Dank für Ihren interessanten Eintrag in unser Gästebuch. Leider kann ich Ihnen keine Bücher oder andere Quellen über die Zeit von 1930 bis 1944 nennen. Wie Sie sicherlich gesehen haben, handelt es sich bei dem von Ihnen angesprochenen Bericht um Auszüge aus dem Buch „Letmather Bürger erinnern sich an die Zeit von 1930 bis 1945“ von Alois Grusemann. Für Ihre Suche nach Informationen über die Zeit des Nazi-Terrors, vor allem im Raum Letmathe, ist Herr Grusemann der richtige Ansprechpartner. Wenn Sie es wünschen, werde ich Ihnen per E-Mail die Adresse und Telefonnummer von Herrn Grusemann mitteilen, so dass Sie persönlich mit ihm Kontakt aufnehmen können.

Mit freundlichem Gruß

U. Dornhoff